– Anzeige –

Vocorwen® für Frauen – zur Unterstützung ihres Kreislaufs

4. Mai 2018
6 Min.

Eine Kreislaufstörung mit niedrigem Blutdruck wird sehr oft von Schwindel und einem anhaltenden Gefühl der Schwäche begleitet. Die Anforderungen des Alltags zu erfüllen erfordert dann zunehmend große Anstrengung und Konzentration. Frauen sind im Gegensatz zu Männern besonders häufig von Kreislaufbeschwerden betroffen. Hier kann die Einnahme von Vocorwen® Linderung verschaffen. Dank der speziellen Kombination aus pflanzlichen Inhaltsstoffen wirkt es regulierend auf das Herz-Kreislauf-System und kann schnell für Erleichterung sorgen.

Typische Beschwerden bei Herz-Kreislauf-Störungen

Frau genießt die Natur und freut sich, dass sie ihre Kreislaufschwäche im Griff hat.

Viele Frauen – und unter ihnen vor allem die großgewachsenen und schlanken – haben mit Kreislaufschwäche und den damit einhergehenden Symptomen zu kämpfen. Diesen liegt in der Regel eine Störung der Blutzirkulation zugrunde. Herz, Arterien und Venen sind in der Lage, ihr Leistungsvermögen an die unterschiedlichsten körperlichen Anforderungen anzupassen.

Ist dieser Mechanismus beeinträchtigt, besteht die Möglichkeit eines zu niedrigen Blutdrucks (Hypotonie) und einer vorübergehenden Sauerstoffunterversorgung des Gehirns.

In diesem Fall treten häufig folgende Beschwerden auf:

  • Konzentrationsstörungen
  • Schwindelgefühl
  • Leistungsschwäche
  • Reizbarkeit
  • Augenflimmern
  • Müdigkeit
  • Ohrensausen
  • Kälteempfindlichkeit

Warum gerade Frauen häufig von dieser Art der Kreislaufschwäche betroffen sind, ist noch nicht abschließend geklärt. Vermutet werden jedoch hormonelle und genetisch bedingte Ursachen. Vor allem das weibliche Sexualhormon Östrogen steht in dem Ruf, eine blutdrucksenkende Wirkung zu haben.

Der Blutdruck und die kalten Füße
Männer fürchten sie – die kalten Hände und Füße der Frauen unter der Bettdecke. Nicht selten ist eine Kreislaufschwäche mit niedrigem Blutdruck die Ursache dafür. Je stärker ausgeprägt die Hypotonie ist, desto schwächer werden herzferne Körperteile durchblutet. Das Ergebnis: eisige Hände und Füße.

So unterstützt Vocorwen® den Kreislauf

Packshot Vocorwen®: Vocorwen als Mittel gegen Kreislaufschwäche, von welcher besonders Frauen betroffen sind.

Vocorwen® ist ein homöopathisches Arzneimittel zur schonenden Linderung von Herz-Kreislauf-Störungen, vor allem auch bei Frauen. Homöopathika wirken regulierend auf die Selbstheilungskräfte des weiblichen Körpers und haben sich als gängige Alternative zur Schulmedizin etabliert. Dank der einzigartigen Kombination aus drei Wirkstoffen ist es in der Lage, den Beschwerden entgegenzuwirken und das Allgemeinbefinden zu verbessern. Die natürlichen Hauptbestandteile von Vocorwen® sind Auszüge aus Maiglöckchen und Weißdorn sowie Kampfer. Jeder Wirkstoff für sich besitzt spezielle Merkmale, die sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System auswirken:

  • Kampfer (Camphora): Der Naturstoff aus der Familie der Lorbeergewächse gilt als herzstärkend und durchblutungsfördernd.
  • Maiglöckchen (Convallaria majalis): Schon vor vielen Jahren machte sich der Mensch die stärkenden Kräfte des Maiglöckchens zunutze. Die Hauptaufgabe seiner pflanzlichen Wirkstoffe in Vocorwen® liegt vor allem in der Unterstützung der Herztätigkeit.
  • Weißdorn (Crataegus): Er gehört zur Familie der Rosengewächse und gilt als traditionelle Heilpflanze. Weißdorn wirkt blutdruckregulierend und stärkt den Herzmuskel.

Vocorwen® vereint all die positiven Eigenschaften dieser Wirkstoffe in einer Arznei und kann sowohl bei Akutzuständen als auch bei chronischen Verlaufsformen der Kreislaufschwäche eingenommen werden.

Was Sie sonst noch tun können:
Grundsätzlich können Sie Ihren Kreislauf unterstützen, indem Sie täglich mindestens 30 Minuten spazieren gehen oder Sport treiben, beim Duschen die Beine abwechselnd mit warmem und kaltem Wasser abbrausen (wechselwarme Dusche) und auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten (1,5 bis 2 Liter pro Tag). Frauen haben in der Regel ein geringer ausgeprägtes Durstgefühl als Männer, weswegen sie sich öfter selbst an das Trinken erinnern müssen. Dies kann gelingen, indem Sie bereits morgens zwei Liter Flüssigkeit an einem Ort bereitstellen, der Ihnen regelmäßig ins Auge fällt. Beispielsweise beim Arbeiten auf Ihrem Schreibtisch.

Vocorwen® für Frauen: Hinweise zur Anwendung

Dank der praktischen Tropfenform kann eine genaue Dosierung gewährleistet werden. Auch das Verdünnen mit Wasser oder Saft ist möglich. Bei akuten Zuständen der Kreislaufschwäche ist die Einnahme von höchstens sechsmal täglich fünf Tropfen alle halbe bis ganze Stunde empfohlen. Während chronischer Verlaufsformen können ein- bis dreimal täglich fünf Tropfen eingenommen werden. Bei bestehenden Unsicherheiten zu Dosierung und Einnahme von Vocorwen®, vor allem auch in der Schwangerschaft oder Stillzeit, sollte der behandelnde Arzt zu Rate gezogen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Packungsbeilage.